The Cell (2000)

The Cell (2000)Originaltitel: The Cell

Der geisteskranke Serienkiller Carl Stargher hat es auf junge Frauen abgesehen. Doch FBI-Agent Peter Novak kommt ihm sehr schnell auf die Spur. Bevor Stargher verraten könnte, wo er sein letztes Opfer gefangen hält, fällt er in eine Art Koma. Novak ist unter Zeitdruck: Sollte er innerhalb der nächsten 40 Stunden die junge Frau nicht finden, wird sie in einer hermetischen Zelle, die über eine Zeitautomatik mit Wasser volläuft, qualvoll ertrinken. Als letzten Ausweg wendet Novak sich an die Psychotherapeutin Catherine Deane. Mit Hilfe einer neuen Methode soll sie in die Gedankenwelt des Killers eintauchen, um dort nach Hinweisen auf das Versteck zu suchen. Catherine gerät dabei jedoch in eine Alptraumwelt von so monströsen Ausmaßen, dass sie bald selbst nicht mehr zwischen virtueller und tatsächlicher Wirklichkeit unterscheiden kann. Und schließlich stellt sie fest, dass Stargher sie in seiner kranken Phantasie bereits längst erwartet hat.

Release: »The.Cell.2000.German.DL.AC3.1080p.BluRay.x265-FuN«
Datum: 24.04.2020
IMDB: »6.3« | Trailer: » The Cell « | Video: BDRip | Audio: Dolby Digital 5.1 | Sprache: GER / ENG | Dauer: 1:49:12 Std. | Format: x265 / mkv | Size: 1667MB
Quelle: .pw
Datum: 16.01.2021
Release: »The.Cell.2000.Directors.Cut.German.AC3.DL.1080p.BluRay x265-FuN«
IMDB: »6.3« | Trailer: » The Cell « | Audio: Dolby Digital 5.1 | Sprache: GER / ENG | Dauer: 1:49:12 Std. | Size: 1775MB
Quelle: The Cell 2000 Warner (Director’s Cut) Blu-ray Disc

2 Gedanken zu „The Cell (2000)“

  1. Die Releases scheinen mir im Direktvergleich versionsgleich zu sein (Laufzeit 1:49:19 bei 23.975 FPS). Der Dateigrößenunterschied ergibt sich demnach aus den Bitraten (1344 kb/s (.pw) und 1483 kb/s (.site)). Visuelle Differenzen sind für mich nicht nennenswert erkennbar (tendenziell gebe ich dem Neuencode den Vorzug). Unüblich für die sonst herausragend guten FUN-Encodes fehlt es Beiden an Schärfe (man könnte meinen, das Original gebe nicht mehr her. Riesigen Dank an FUN für die Mühen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.