Ameisen Grain vs. T...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bei Gastbeiträgen müssen diese freigeschaltet werden.

Ameisen Grain vs. Tapete

Forum • 9. November 2020
 FuN
Tippse

Hey!
Wir versuchen wie jeden Abend NICHT die Welt zu beherrschen, sondern Feintuning bei den Encodes zu machen.

Jetzt gehts um die "älteren" Filme, die greößtenteils ziemlich verrauscht sind. 
Ich habe mal zwei Encodes gegeneinandergestellt und würde mal Deine Meinung wissen, was Dir denn besser gefällt. Im Chat diskutieren wir schon, was denn besser ist.
https://screenshotcomparison.com/comparison/15804

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. Juli 2021 19:51
Forum • 9. November 2020
Tippse FuN-Buddy

Ich weiß nicht wem du ansprichst mit "Deine Meinung", aber ich antworte mal 😉 

Ich persönlich bevorzuge da den Grain. Da bleiben mehr feine Details erhalten, besonders sichtbar an den Bärten und Haaren und feinen Mustern. 

Als Film mit Bewegtbildern mag das aber anders rüberkommen. Vielleicht bringt der Grain da auch garkeine Vorteile mehr. 

Und ist auch abhängig von der Größe, wieviel man da einsparen kann. 

Das was ich persönlich schlimm finde ist wenn man ein Bild mit Grain hat und man durch (zu starke) Komprimierung unschöne Artefakte an den Übergängen sieht. Also die Bitrate muss bei Bildern mit Grain ausreichend hoch gewählt werden sonst wirds matsch. Da dann lieber geglättet, da kann man mit der Bitrate tiefer gehen ohne direkt Artefakte zu sehen. 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von mein Name
AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2021 11:24
Forum • 9. November 2020
 muma
aktiver Buddy FuN-Buddy

Kann man glaube ich nicht pauschal beantworten. Es kommt einfach darauf an, wie stark man filtern muss, um den Grain weg zu bekommen und was dann als Bild über bleibt.

Ich hab zwar lieber ein Bild ohne Grain, wenn dafür dann aber stellenweise nur Matsch zu sehen ist, ziehe ich Grain vor.

Im vorliegenden Beispiel ist es meiner Meinung nach zu viel gewesen. Rechts passt es noch (weiter entfernt), auch in der Mitte kann man damit noch leben (wird aber schon grenzwertig, die helle Jacke im Vordergrund hat was von Softshell und die Struktur ist komplett weg), aber links der bärtige Typ hat nur noch einen matschigen Hals-/Gesichtsbereich. Allerdings sieht es mit Grain nicht viel besser aus, man kann aber noch eher was erkennen.

Ob man das bei Bewegtbildern überhaupt wahrnimmt oder als relevant ansieht, ist was anderes. Ich kann mich da jetzt echt nur auf das Standbild beziehen und da würde mich die vorgenommene Filterung stören.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2021 11:44
Forum • 9. November 2020
 FuN
Tippse

In den Beispielen ist das Encoding 2,0 GB zu 3,0 GB gewesen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16. Juli 2021 12:11
Forum • 9. November 2020
Tippse FuN-Buddy

Da muss ich muma recht geben. Es ist vom jeweiligen Film abhängig. 

Ich hatte schon extreme Sachen die sahen erst nach starker filterung toll aus. Aber auch Sachen die man am besten so belässt wie sie sind. 

Da muss man individuell rangehen und jedesmal einzeln bewerten. Auf jeden Fall muss man sich langsam vortasten und bewerten. Eine universallösung wirds da wohl nicht geben. 

In dem obigen Beispiel bleibe ich auch bei Grain. Der extra GB wäre es mir wert. Wenn es 5 vs 2GB wären würde ich mich anders entscheiden. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17. Juli 2021 00:18
Forum • 9. November 2020
Frischfleisch FuN-Buddy

Bei diesem Beispiel eher schwer zu entscheiden, grundsätzlich finde ich eher mehr Ameise als zuviel weichgezeichnet bei älteren Releases besser.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. Juli 2021 18:18
Forum • 9. November 2020
 joel ellias
Gast

In diesem screenshot finde ich die 2,5 GB Variante deutlich besser- ist ja immer noch grain vorhanden und nicht übertrieben geglättet. Solange es nicht übertrieben wird wie hier, eine perfekte Einstellung bei diesem Film.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. August 2021 14:16

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

 
Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
+3